Wie du deine Instagram Reichweite erhöhen kannst

Eine Person, die neben den Instagram-Posts steht, und eine Grafik mit dem Instagram-Symbol.

Für Unternehmen und Influencer ist die Reichweite auf Instagram eine wichtige Kennzahl, die sie im Blick behalten und verbessern möchten. Die Vergrößerung der Reichweite ist entscheidend, um deine Followerzahl zu vergrößern und Inhalte sichtbar zu machen. Aufgrund der Beliebtheit dieses Themas ist es nicht überraschend, dass es viele Artikel darüber gibt, wie man mehr Reichweite auf Instagram erzielen kann. Diese können natürlich hilfreich sein, aber bieten diese Artikel nur allgemeine Tipps oder haben sie tatsächlich Daten, die ihre Aussagen untermauern?

Dieser Artikel unterscheidet sich von den anderen Texten zu diesem Thema. Wir erklären, wie du auf Instagram deine Reichweite erhöhen kannst, und zwar basierend auf Daten, die wir gesammelt haben. Zunächst werden wir untersuchen, ob Instagram tatsächlich ein gutes Medium ist, um deine Zielgruppe zu erreichen. Danach stellen wir vier von uns durchgeführte Studien vor, die sich mit verschiedenen Möglichkeiten zur Erhöhung deiner Instagram Reichweite befassen. Die erste Analyse befasst sich damit, wie Emotionen dir dabei helfen können, deine Reichweite auf Instagram zu vergrößern. In der zweiten wird detailliert beschrieben, wie du Hashtags am besten verwendest, um deine Reichweite auf Instagram zu erhöhen.

Anschließend befassen wir uns mit der dritten Studie, die untersucht, welche Content-Formate deine Reichweite auf Instagram effektivsten verbessern. Abschließend besprechen wir, welche CTAs du für mehr Reichweite auf Instagram in Betracht ziehen solltest.

Kannst du deine Follower auf Instagram tatsächlich erreichen?

Bevor wir uns damit befassen, wie du deine Reichweite auf Instagram erhöhen kannst, sollten wir eine grundlegendere Frage stellen: Erreichst du deine Follower auf Instagram wirklich? Das soziale Netzwerk ist zwar offensichtlich beliebt, aber eignet es sich auch tatsächlich dazu, deine Follower zu erreichen?

Dies haben wir uns genauer angesehen und festgestellt, dass die durchschnittliche Anzahl der Nutzer, die durch einen Beitrag auf Instagram erreicht werden, überraschend hoch ist. Dies gilt insbesondere für kleine Profile, die mit einem einzigen Beitrag mehr als die Hälfte ihrer Follower erreichen. In unserer Studie konnten Profile mit einer Anzahl von Followern zwischen 500 und 1.000 im Durchschnitt 48 % ihrer Follower erreichen.

Nicht alle Nutzer, die mit einem Beitrag erreicht werden, sind jedoch unbedingt Follower des Profils. Durch Hashtags oder die Discover-Funktion kannst du auch Nutzer erreichen, die dir nicht folgen. Darüber hinaus nimmt die Reichweite pro Follower ab, je mehr Follower du hast. Dennoch gibt es keinen Grund zur Klage. Wie du unten siehst, haben auch Accounts mit großen Followerschaften eine solide Reichweite.

Ein Balkendiagramm über die durchschnittliche Woche pro Follower auf Instagram Posts geteilt durch die Profilgröße.

Beachte, dass dies nur Durchschnittswerte sind. Große Profile können über diesem Benchmark liegen und kleinere Profile darunter.

So erzielst du mehr Reichweite auf Instagram

Wie du oben gesehen hast, kannst du sowohl deine Follower als auch Nicht-Follower auf Instagram erreichen. Die Frage ist also, wie du deine Reichweite auf Instagram ausbauen kannst. Es gibt verschiedenste Wege, mehr Nutzer auf Instagram zu erreichen.  Dieser Artikel konzentriert sich auf datenbasierte Empfehlungen. Anhand von Studien zeigen wir dir, welche Methoden nachweislich funktionieren, um mehr Reichweite auf Instagram zu generieren.

Wir haben ausgewertet, wie sich starke Emotionen, Hashtags, Content-Formate und CTAs in Instagram Reels auf deren Reichweite auswirken. Lass uns einen genaueren Blick auf unsere Ergebnisse werfen.

Ein Banner mit verschiedenen Graphen und Beispielen aus den sozialen Medien und der Schaltfläche "Teste Fanpage Karma jetzt" und hellem Hintergrund.

Wecke starke Emotionen

Beginnen wir mit Emotionen. Wir haben Instagram Reels auf eine einfache Frage hin untersucht: Führt das Erzeugen starker Emotionen zu einer höheren Reichweite und mehr Engagement von Reels, und wenn ja, welche Emotionen kommen bei den Instagram-Nutzern am besten an?

Die wichtigsten Ergebnisse unserer Studie zu Emotionen bei Instagram Reels sind:

  1. Reels, die starke Emotionen erzeugen, sind der Schlüssel zur Steigerung der Reichweite und des Engagements.
  2. Positive Stimmung in Reels führt zur höchsten Reichweite und Engagement-Rate.

Reels, die starke Emotionen erzeugen, sind der Schlüssel zur Steigerung der Reichweite und des Engagements

Wie sich herausgestellt hat, solltest du dich bei der Suche nach Möglichkeiten, deine Instagram Reichweite zu erhöhen, auf Emotionen konzentrieren. Wie du unten sehen kannst, bestätigt unsere Untersuchung von mehr als 700 Reels, dass Instagram-Nutzer Reels, die starke Emotionen erzeugen, gegenüber Reels mit schwachen Emotionen bevorzugen. Reels mit starken Emotionen erreichen durchschnittlich 30 % der Follower eines Profils und fast viermal so viele Menschen wie Reels mit schwachen Emotionen (8 %).

Zwei Balkendiagramme, die zeigen, wie sich die Reichweite bei verschiedenen Arten von Emotionen auf Instagram Reels verändert.

Darüber hinaus hatten diese Reels mehr als 11-mal höhere Engagement Rates als Reels, die nur schwache Emotionen erzeugen. Dies liegt nicht nur daran, dass Reels mit starken Emotionen mit außergewöhnlich hohen Engagement Rates einhergehen (durchschnittlich 4,1%), sondern auch daran, dass Reels, die keine Emotionen beinhalten, sehr niedrige Engagement -Rates aufweisen (0,37%).

Positive Stimmung in Reels führt zur höchsten Reichweite und Engagement Rate

Die zweite Studie zur Erhöhung der Reichweite bei Instagram befasst sich mit der Erzeugung positiver Gefühle. Bei der Analyse der Stimmung von Instagram Reels stellten wir fest, dass Reels, die eine positive Stimmung kommunizieren, im Durchschnitt eine 2,5-mal höhere Reichweite erzielen als Reels mit schwachen Emotionen und auch eine 14 % höhere Reichweite als Reels mit negativer Stimmung.

Zwei Balkendiagramme, die unterschiedliche Reichweiten für positive Emotionen in Instagram Reels zeigen.

Es ist nicht überraschend, dass lustiger Inhalt gut in Instagram Reels funktioniert. Schließlich verdienen sich Menschen, die uns zum Lachen bringen, normalerweise unsere Likes, und dies sind überwiegend die Reels, die wir mit unseren Freunden teilen. Tatsächlich erreichen lustige Reels durchschnittlich fast viermal so viele Menschen wie Reels, die nur schwache Emotionen hervorrufen.

Ebenso erhöhen Reels, die Mitgefühl erzeugen, die Reichweite. Empathie-erweckende Reels erreichen 3,5-mal so viele Menschen wie Reels mit schwachen Emotionen. Zusätzlich haben wir analysiert, ob Freude in Reels die Instagram Reichweite erhöhen kann. In diesem Fall kamen wir zu dem Schluss, dass Content, der beim Betrachter Freude auslöst, auch ein effektiver Weg sein kann, die Reichweite eines Reels zu erhöhen. Im Durchschnitt werden Reels, die Freude auslösen, 4,5-mal häufiger angezeigt als Reels, die nur schwache Emotionen hervorrufen (36,5 % vs. 8 %).

Zwei verschiedene Balkendiagramme über Positionsemotionen und ihre Auswirkungen auf Reichweite und Engagement-Raten.

Starke negative Emotionen führen auch zu einer höheren Reichweite, obwohl der Effekt weniger ausgeprägt ist als bei positiven Emotionen. Zum Beispiel erreichen traurige Reels mehr als 2,5-mal so viele Menschen wie Reels mit schwachen Emotionen. Auch Reels, die Angst auslösen, landen auf fast doppelt so vielen Bildschirmen.

Verwende die richtigen Hashtags

Hashtags sind auf Instagram immer ein heißes Thema. Deshalb haben wir sie bereits in anderen Artikeln im Zusammenhang mit Instagram-Hashtag-Recherche und damit, wie viele Hashtags du in deinen Beiträgen verwenden solltest, behandelt. Eine einfachere, aber dennoch wichtige Frage ist jedoch, ob Hashtags tatsächlich deine Reichweite auf Instagram erhöhen und dein Engagement verbessern.

Ähnlich wie bei der obigen Studie beschränken wir unsere Analyse auf Instagram Reels, da sie auf Instagram anders verbreitet werden als herkömmliche Beiträge. In dieser Instagram Reels-Studie wollen wir sehen, ob Hashtags die Reichweite auf Instagram erhöhen und gleichzeitig die Engagement Rate verbessern. Die drei Hauptpunkte, die wir anhand unserer Erkenntnisse hervorheben möchten, sind:

  1. Hashtags funktionieren… verwende sie!
  2. Generische Hashtags funktionieren am besten
  3. Wähle deine Hashtags sorgfältig aus

Hashtags funktionieren… verwende sie!

Nachdem wir hunderte von Reels ausgewertet haben, können wir klar sagen, dass Hashtags auf Instagram Reels funktionieren. Im Vergleich zu Reels ohne Hashtags erhalten Reels mit Hashtags durchschnittlich 47 % mehr Likes, Kommentare und Shares und eine durchschnittlich 43 % höhere Reichweite.

Wenn du also deine Reichweite bei Instagram erhöhen möchtest, denke daran, dass mehr Hashtags mehr Reichweite bedeuten. Wie unsere Studie zeigt, steigt die durchschnittliche Reichweite mit der Anzahl der verwendeten Hashtags. Während Reels mit ein bis vier Hashtags 7 % mehr Menschen erreichen als Reels ohne Hashtags, ist die durchschnittliche Zuschauerzahl 27 % größer, wenn bis zu zehn Hashtags in einem Reel verwendet werden. Für Reels mit zehn bis dreißig Hashtags steigt die Reichweite im Durchschnitt um erstaunliche 247 % im Vergleich zu Reels ohne Hashtags.

Vielleicht fragst du dich, wie du auf Instagram Nutzer erreichst, die dir noch nicht folgen.  In diesem Zusammenhang sind Hashtags sehr wichtig. Hashtags geben dir die Möglichkeit, nicht nur zufällig im Reel-Tab oder auf der Explore-Seite anderer Nutzer angezeigt zu werden, sondern auch gefunden zu werden, wenn Nutzer explizit nach einem bestimmten Thema suchen. Es ist wichtig, dass Nutzer, die aktiv nach der Art von Content suchen, den du postest, dich finden, indem du Hashtags in deine Reels integrierst.

Ein weiteres Argument für die Verwendung von Hashtags ist, dass Instagram-Nutzer Hashtags folgen können. Das bedeutet, dass deine Reels in vielen Feeds landen können, selbst in den Feeds von Nutzern, die deinem Konto (noch) nicht folgen.

Diagramme, die die Anzahl der Hashtags zeigen, die du in Instagram Reels verwenden solltest.

Wie du oben sehen kannst, steigt auch das Engagement mit der Anzahl der verwendeten Hashtags. Wir sehen auch, dass Reels mit vielen Hashtags die höchsten Engagement Rates erzielen. Reels mit ein bis vier Hashtags erzielen durchschnittlich 20 % mehr Engagement als Reels ohne Hashtags. Für Reels mit fünf bis zehn Hashtags ist das Engagement bereits um 60 % höher und für Reels mit mehr als zehn Hashtags beträgt der Anstieg des Engagements beeindruckende 160 % im Vergleich zu Reels ohne Hashtags. Hier erfährst du mehr darüber, wie viele Hashtags du auf Instagram verwenden solltest.

Generische Hashtags funktionieren am besten

Ein weiteres Thema, das mit Hashtags für mehr Reichweite auf Instagram zusammenhängt, ist die Frage, ob du dich dabei am besten auf allgemeinere Hashtags oder eher spezifische Nischen-Hashtags konzentrieren solltest. Wir haben festgestellt, dass Reels mit generischen Hashtags sowohl in Bezug auf die Interaktion als auch auf die durchschnittliche Reichweite besser abschneiden. Dies scheint auf den ersten Blick kontraintuitiv zu sein, schließlich könnte man annehmen, dass du mit Nischen-Hashtags gezielter genau die Menschen ansprechen kannst, die sich für ein bestimmtes Thema interessieren.

In Bezug auf Reichweite und Engagement sprechen die Zahlen jedoch für sich. Im Gegensatz zu Reels mit generischen Hashtags zeigen Reels mit gemischten Hashtags und Reels mit spezifischen Hashtags im Durchschnitt 56 % und 41 % weniger Nutzerinteraktionen und 44 % und 62 % weniger Reichweite pro Follower.

Balkendiagramme, die die Leistung von generischen Hashtags auf Instagram Reels zeigen.

Du könntest dagegenhalten, dass es bei generischen Hashtags mehr miteinander konkurrierende Beiträge gibt. Vielleicht denkst du sogar, dass die Anzahl der Impressionen und die Reichweite deines Reels dadurch tendenziell negativ beeinflusst werden könnte.

Eine mögliche Antwort auf eine solche Aussage wäre, dass Nutzer auf Instagram anscheinend lieber nach allgemeineren, kurzen Hashtags wie #puertorico, #summer und #weekend suchen, als nach spezifischen, langen Hashtags wie #puertoricoweekends. Dieses höhere Suchvolumen gleicht wiederum die deutlich höhere Anzahl an Konkurrenzbeiträgen bei generischen Hashtags aus. Das führt in der Folge zu einer höheren durchschnittlichen Reichweite von Beiträgen mit generischen Hashtags im Vergleich zu Reels mit spezifischen Nischen-Hashtags.

Wähle deine Hashtags sorgfältig aus

Eine letzte Sache, die du beachten solltest, ist, dass deine Chance gefunden zu werden steigt, je mehr Hashtags du verwendest. Die tatsächliche Reichweite eines Reels hängt jedoch nicht nur von deinen Hashtags ab, sondern auch vom Instagram-Algorithmus. Wie du wahrscheinlich weißt, legt der Algorithmus von Instagram Wert auf Engagement, daher ist es wichtig, dass deine Engagement Rates hoch bleiben.

Was – insbesondere generische – Hashtags betrifft besteht das Risiko, dass sie weder besonders gut zu deinen Inhalten passen, noch zu den Vorlieben und Interessen der Menschen, die nach einem generischen Keyword suchen. Das Ergebnis wäre ein geringes Engagement, was sich wiederum negativ auf den Instagram-Algorithmus auswirken kann. Aus diesem Grund solltest du versuchen, viele beliebte und kurze Hashtags zu verwenden, während du sicherstellst, dass deine Hashtags den Erwartungen deines Publikums entsprechen.

Wenn du deine Reichweite auf Instagram erhöhen möchtest, solltest du einige Dinge ausprobieren. Das erste ist die Verwendung eines Instagram-Hashtag-Composers, der dir hilft, relevantesten und reichweitenstärksten  Hashtags für deinen Beitrag zu finden. Das zweite ist die Durchführung einer Hashtag-Recherche für dein Instagram-Profil, damit du die Hashtags identifizieren kannst, die in deiner Branche verwendet werden und die hohe Interaktionsraten aufweisen.

Eine Frau und Diagramme neben einem "Jetzt anmelden"-Button für das kostenlose Webinar von Fanpage Karma.

Achte auf das Content-Format

Ein weiterer Tipp für mehr Reichweite auf Instagram ist, auf das verwendete Content-Format zu achten. Hierbei geht es vor allem um die Frage, welches Beitragsformat du verwenden solltest.  Im Folgenden besprechen wir eine Studie, die die Unterschiede in der Reichweite zwischen Instagram Posts und Stories untersucht.

Posts erzielen die größte Reichweite

Ausgangspunkt dieser Studie war die Frage: Haben Posts oder Stories mehr Reichweite auf Instagram? Unsere Analyse zeigt, dass Posts auf Instagram deutlich mehr Reichweite erzielen als Stories. Außerdem konnten wir feststellen, dass die Reichweite mit zunehmender Anzahl der Beiträge abnimmt, unabhängig davon, ob es sich um einen Feed-Post oder eine Story handelt.

Bevor wir uns die Daten genauer ansehen, möchten wir ein paar Worte zur Durchführung dieser Studie verlieren. Um das Ergebnis genau auswertbar zu machen, vergleichen wir hier die Reichweite pro Post pro Follower. Der Zusatz „pro Follower“ ist wichtig, damit wir Posts von Accounts unterschiedlicher Größe vergleichen können. Ohne diesen Zusatz wären Posts von größeren Profilen in absoluten Zahlen immer erfolgreicher als die von kleineren Accounts. Wenn ein Profil zum Beispiel 50.000 Follower und eine Reichweite von 20 % pro Post hat, erreicht er durchschnittlich 10.000 Follower mit einem Post.

Im Gegensatz dazu erreicht ein kleinerer Account mit 1.000 Followern und einer Reichweite von 30 % pro Post nur 300 Personen. Große Konten mit vielen Followern erreichen in absoluten Zahlen immer noch viel mehr Follower, selbst wenn die Reichweite pro Follower im Vergleich zu kleineren Profilen eher gering ist. Um die einzelnen Accounts untereinander vergleichen zu können, müssen wir daher ihre Reichweite durch die jeweilige Anzahl der Follower teilen.

Ein Balkendiagramm, das die durchschnittliche Reichweite für Instagram Posts und Stories zeigt.

Wie du deutlich sehen kannst, generieren Posts eine höhere Reichweite als Stories. Stories haben auf Instagram eine viel geringere Reichweite pro Follower als Posts. Zum Beispiel erreicht ein Post von einem Account mit 20.000 Followern durchschnittlich 21,86 % der Follower, während eine Story nur 5,80 % der Follower erreicht.

Generell sind Posts viel langlebiger als Stories: Stories bleiben nur 24 Stunden für Nutzer zugänglich. Posts hingegen können leicht über die Explore-Funktion von Instagram gefunden werden und werden auch zu einem festen Bestandteil des Feeds eines Profils. Darüber hinaus ist die Verwendung von Hashtags und Standorten in Posts beispielsweise ein leistungsstarkes Mittel, um die Reichweite zu erhöhen.

Dennoch sind Stories immer noch ein wichtiges Content-Format für Instagram und können ein wesentlicher Bestandteil deiner Content-Strategie sein. Stories werden oft mehrmals angesehen, und diese wiederholten Impressionen können wertvoll für dein Profil oder deine Marke sein.

Letztendlich kannst du mit dem richtigen Social Media Tool herausfinden, welche Content-Formate für dich und deine Inhalte am besten abschneiden. Damit kannst du die Performance verschiedener Content-Formate deines eigenen Accounts sowie die deiner Konkurrenten analysieren.

Denke über deine CTAs nach

Wenn du wissen möchtest, wie du deine Reichweite auf Instagram erhöhen kannst, findest du möglicherweise nicht viel über CTAs. Machen CTAs wirklich einen Unterschied für die Reichweite auf Instagram? Wir haben 540 Reels ausgewertet, um dir Einblicke in die Best Practices  für CTAs geben. Im Folgenden werden wir die folgenden Erkenntnisse hervorheben:

  1. Vermeide offensichtliche Werbung
  2. Logos und Slogans in Reels gelten als Werbung
  3. Vorsicht bei Calls-to-Action in Reels
  4. Diese CTAs verbessern die Reichweite deiner Reels nicht
  5. Diese CTAs führen zu größerer Reichweite

Vermeide offensichtliche Werbung

Es versteht sich von selbst, dass viele Unternehmen und Influencer Instagram Reels als Verkaufstool nutzen. Unsere Studie zeigt jedoch, dass die Reichweite drastisch sinkt, sobald ein Reel Werbung für ein Produkt enthält. Reels ohne Werbung erreichen fast doppelt so viele Menschen wie Reels mit Werbung. Dies gilt unabhängig davon, ob der Inhalt des Reels spannend, kreativ oder inspirierend ist. Diese Erkenntnis wird in der untenstehenden Grafik deutlich.

Zwei Grafiken, die den Einfluss von Werbung auf die Reichweite von Instagram Reels zeigen.

Mit diesen Daten im Hinterkopf kann es ratsam sein, indirekte Formen der Werbung zu nutzen, da diese tendenziell bessere Ergebnisse zeigen. Zum Beispiel könntest du Tipps geben und Kompetenz in einem bestimmten Bereich zeigen. Dies könnte ein Immobilienunternehmen sein, das die aktuelle Marktsituation kommentiert, oder ein Automobilhersteller, der Konzeptautos zeigt. Alternativ könntest du Methoden verwenden, um positive Gefühle mit deiner Marke zu assoziieren. Dies könnte geschehen, indem du zeigst, wie die Produkte deiner Marke an interessanten Orten oder von Menschen verwendet werden, die positive Gefühle erzeugen.

Selbst mit indirekten Werbetechniken zeigt unsere Studie, dass du im Vergleich zu Reels ohne Werbung immer noch ein Drittel der Reichweite verlierst und zwei Drittel weniger Interaktionen erhältst. Ob sich solche Verluste für die Produktwerbung lohnen, muss jeder sorgfältig abwägen. Es kann jedoch ein lohnender Ansatz für dein Unternehmen oder deine Marke sein.

Logos und Slogans in Reels gelten als Werbung

Viele Unternehmen zeigen ihr Logo oder ihren Slogan am Ende eines Reels. Was solltest du bei dieser Strategie beachten, wenn du darüber nachdenkst, wie du deine Reichweite auf Instagram erhöhen kannst? Leider wirkt sich das Einblenden deines Slogans in deinen Reels wie Werbung aus und beeinflusst deine Reichweite negativ.

Wie du unten sehen kannst, zeigen unsere Forschungsergebnisse, dass Reels, die Logos oder Slogans beinhalten, ähnlich abschneiden wie Reels, die indirekte Werbung verwenden. Im Durchschnitt kannst du mit 36 % geringerer Reichweite und 70 % geringeren Interaktionsraten der Nutzer rechnen als bei Reels, die kein Logo oder Slogan zeigen. Wenn du deine Reichweite bei Instagram erhöhen möchtest, ist es möglicherweise besser, das Firmenlogo am Ende des Reels nicht anzuzeigen, sondern stattdessen den Zuschauer aufzufordern, eine bestimmte Aktion durchzuführen.

Zwei Diagramme zeigen, was mit der Reichweite auf Instagram Reels passiert, wenn Slogans verwendet werden.

Vorsicht bei Calls-to-Action in Reels

Calls-to-Action gelten weithin als effektives Mittel zur Steigerung der Interaktionen und der Reichweite. Unsere Studie zeigt jedoch, dass diese Ansicht möglicherweise nicht vollständig zutrifft, wenn es um CTAs in Reels geht. Tatsächlich schnitten die Reels in unserer Studie mit einem Call-to-Action insgesamt schlechter ab als Reels ohne CTA.

Der Unterschied in der Reichweite betrug in unserer Studie 11 %. In Bezug auf Likes und Kommentare betrug der Unterschied sogar bis zu 33 %. Es macht wenig Unterschied, ob der Call-to-Action im Reel angezeigt, laut ausgesprochen oder in der Caption platziert wird. Nicht jeder Call-to-Action ist jedoch gleich. Lass uns also näher darauf eingehen, welche dir helfen könnten und welche nicht.

Diese CTAs verbessern die Reichweite deiner Reels nicht

Unsere Studie ergab, dass Reels, die Aufforderungen enthalten, Freunde zu markieren, einem Konto zu folgen oder ein Produkt zu kaufen, die wenigsten Menschen erreichen. Die Reichweite solcher Reels war zwischen 60 % und 65 % niedriger als bei Reels ohne diese CTAs.

Reels mit Rabattcodes sowie Aufforderungen zur Registrierung schneiden nicht viel besser ab. Im Vergleich zu Reels ohne diese Calls-to-Action erzielen sie im Durchschnitt nur die Hälfte der Reichweite. Selbst Reels mit einem Call-to-Action zum Ansehen eines Videos oder zur Teilnahme an einer Veranstaltung zeigen einen Verlust von 25 % der Reichweite.

Ein Balkendiagramm, das die Reichweite für karrieristische Aufrufe zum Handeln aufzeigt.

Diese CTAs führen zu größerer Reichweite

Wie du oben sehen kannst, gibt es andere Calls-to-Action, die dir helfen können, die Reichweite auf Instagram zu erhöhen. Zum Beispiel konnten wir bei Reels, die dazu auffordern, eine Website zu besuchen, keinen Reichweitenverlust feststellen. Tatsächlich erreichen diese Reels 9 % mehr Menschen als Reels ohne diese CTAs. Reels mit Aufforderungen zum Kommentieren zeigen eine 43 % höhere Reichweite pro Follower als Reels, die diese Aufforderungen nicht enthalten. Reels mit einer Aufforderung, das Reel zu liken, zeigen sogar eine durchschnittlich 86 % höhere Reichweite.

Fazit: Wie du deine Instagram Reichweite erhöhen kannst

Wenn du deine Reichweite auf Instagram erhöhen möchtest, ist es wichtig, dass du dafür datenbasierte Best Practices berücksichtigst. Aus diesem Grund haben wir mehrere Studien durchgeführt, die sich mit der Erhöhung der Reichweite auf Instagram befassen. Wie wir gezeigt haben, gibt es viele verschiedene Bereiche, auf die du achten solltest, darunter das Erzeugen starker Emotionen, die Verwendung der richtigen Hashtags, Content-Formate und effektiver CTAs.

Es hilft auch, ein Social Media Tool zu haben, mit dem du deine Performance insgesamt verbessern kannst. Fanpage Karma kann dir aussagekräftige Analyseergebnisse liefern, die du zum Beispiel zur Ermittlung der besten Zeiten zum Posten auf Instagram, für die Hashtag-Recherche oder Content-Optimierung benötigst. Es beinhaltet sogar einen Instagram-Hashtag-Generator. Darüber hinaus bietet es branchenführende Features für Community Management, Publishing, und Recherche. Du kannst Fanpage Karma jetzt 14 Tage lang kostenlos testen.

Fanpage Karma bietet auch ein kostenloses Webinar an, in dem du lernst, wie du das Social Media Tool zur Verwaltung deiner sozialen Netzwerke nutzen kannst.

KPIs für Twitter/X

Welche Twitter/X KPIs sind für die Bewertung deiner Performance wichtig? Wir zeigen dir, welche Kennzahlen…
Weiterlesen
Nach oben scrollen