Pinterest Marketing Tipps – Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Pinterest hat sich sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen zu einem wichtigen Marketinginstrument entwickelt. Du fragst dich vielleicht, wie genau Pinterest-Marketing dazu beitragen kann, die Sichtbarkeit deiner Marke zu steigern und für deine Produkte oder Dienstleistungen Werbung zu machen?

Falls das so ist, dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, wie du Pinterest Social-Media-Marketing nutzen kannst und geben dir Pinterest Tipps für dein Unternehmen, um eine größere, aktive Community aufzubauen. Wenn du verstehst, wie Pinterest funktioniert, kannst du die Aufmerksamkeit steigern und durch den Aufbau einer starken Markenpräsenz eine höhere Click-Through-Rate erzielen. Indem du einePinterest Marketing-Strategie aufbaust, schöpfst du das Potenzial einer der größten visuellen Suchmaschinen aus und hebst so  deine Produkte hervor und steigerst deine Verkaufszahlen.

In den nächsten Abschnitten erfährst du, wie Pinterest Marketing funktioniert, welche Vorteile Pinterest für Unternehmen bietet, wie du dein Geschäftsprofil einrichtest und was für eine erfolgreiche Strategie benötigt wird.

Warum solltest du Pinterest als Marketing-Tool benutzen?

Tatsächlich kann ein Pinterest-Profil viele Vorteile für ein Unternehmen bieten. Allein die Tatsache, dass Pinterest über 400 Millionen Nutzer hat, die alle nach Inspiration, Motivation und Ideen suchen, macht Pinterest zu einer idealen Plattform für Unternehmen, die Werbung für ihre Produkte machen möchten.

Aber Pinterest ist mehr als nur ein soziales Netzwerk mit Millionen von Nutzern – es ist eine visuelle Suchmaschine. Marken und Unternehmen wollen Produkte bei ihrer Zielgruppe ins beste Licht rücken, und mit der richtigen Strategie kann Social-Media-Marketing auf Pinterest ein leistungsstarkes Instrument für dein Unternehmen werden.

Einrichten deines Profils

Nun wissen wir, wofür Pinterest verwendet werden kann. Aber du fragst dich vielleicht, wie man ein Pinterest-Marketing-Profil einrichten kann? Wir haben an alles gedacht. Im Folgenden erklären wir dir in zwei einfachen Schritten, wie du dein Geschäftsprofil einrichtest und deine Webseite sowie Social-Media-Profile damit verknüpfst.

Schritt 1: Pinterest Business Account erstellen

Die Anmeldung bei Pinterest ist einfach, aber es gibt einige Besonderheiten, die du beachten solltest.

Standardmäßig wird bei der Anmeldung auf Pinterest ein persönliches Profil erstellt, das du dann in ein Business-Profil umwandeln kannst. Gehe hierfür zu den Einstellungen und wähle den Abschnitt „Profileinstellungen“ aus. Hier kannst du dein persönliches Profil in ein Business-Profil umwandeln, indem du die Option „Profiländerungen“ auswählst und auf „Profil umwandeln“ klickst. Sobald das erledigt ist, hast du Zugang zu einem Business-Profil.

Ein Beispiel, das zeigt, wie man ein persönliches Pinterest-Konto in ein Geschäftskonto umwandelt.

Schritt 2: Verlinke deine Webseite

Der zweite wichtige Schritt bei der Einrichtung deines Pinterest-Geschäftsprofils ist die Verifizierung deiner Unternehmenswebseite. Durch die Verifizierung erhältst du Zugang zu Pinterest-Analysen und anderen Tools, um das Verhalten deiner Nutzer und die Leistung deiner Beiträge zu analysieren. 

Gehe in den Einstellungen zu „Verifizieren “ und verifiziere dort deine Webseite, um sie mit deinem Pinterest-Business-Profil zu verknüpfen. Dadurch werden dein Name und dein Profilbild neben den Pins angezeigt und tragen zur Markenerkennung bei.

Beanspruchen deiner Website auf Pinterest

Entwickle deine Pinterest-Marketingstrategie

Nachdem wir nun erklärt haben, warum Unternehmen Pinterest nutzen sollten und wie man ein Konto Profil einrichtet, wollen wir darüber sprechen, wie du Pinterest-Marketing tatsächlich benutzen kannst. Du solltest nämlich eine umfassende Pinterest-Strategie für dein Unternehmen entwickeln und sicherstellen, dass du auch über die erforderlichen Ressourcen verfügst, um diese auch Wirklichkeit werden zu lassen.

Es ist offensichtlich, dass viele bewährte Praktiken auf Pinterest darauf abzielen, dass deine Beiträge von deiner Zielgruppe gesehen werden. Dazu gehört die Identifizierung deiner Zielgruppe sowie das Posten ansprechender Beiträge und Bilder. Es gibt jedoch noch viele weitere Pinterest-Marketing-Tipps, die sich auf das Pinnen, die Häufigkeit des Postings der Beiträge und die Nutzung von Influencern beziehen und die Gesamtleistung und Sichtbarkeit verbessern können.

Im Folgenden findest du wichtige Tipps, die du bei der Entwicklung deiner Pinterest-Marketingstrategie berücksichtigen solltest.

Finde deine Zielgruppe

Um herauszufinden, wie du Pinterest für Marketing nutzen kannst, musst du zunächst klar definieren, an wen du deine Produkte oder Dienstleistungen vermarkten möchtest.

Bevor du mit dem Posten beginnst, solltest du dich fragen, welche Art von Nutzer du mit deinen Posts erreichen und als Pinterest Follower bekommen möchtest. Achte immer darauf, dass deine Beiträge einen klaren Wert für deine Zielgruppe haben, sie inspirieren oder Problemlösungen anbieten. Das Thema Problemlösung ist besonders wichtig für erfolgreiche Pins auf Pinterest.

Die Identifizierung deiner Buyer Personas kann dir helfen, das Verhalten deiner Zielgruppe zu verstehen und deine Social-Media-Strategie entsprechend anzupassen. Daher empfehlen wir dir, deine Buyer Personas zu erstellen und ihre Probleme, sowie Bedürfnisse zu ermitteln. Welche demografischen Merkmale haben sie? Mit welchen Herausforderungen und Zielen sind sie konfrontiert? Wie verhalten sie sich online? Fragen wie diese helfen dir, ein besseres Bild von deinen potenziellen Kunden zu bekommen. Wenn du erstmal herausfindest, was für deine Zielgruppe wichtig ist, kannst du sie auch überzeugen, dir zu folgen.

Pinterest Pins erstellen und optimieren

Die effektive Nutzung deiner Pins steht ganz oben auf unserer Liste für strategisches Pinterest- Marketing. Pinterest-Feeds sind voller bunter Beiträge. Wie kannst du also sicherstellen, dass dein Pin auffällt? Pinterest ist eine Inspirationsquelle. Konzentriere dich darauf, wie deine Produkte die Bedürfnisse der Nutzer erfüllen können. Erzähle eine interessante Geschichte über dein Produkt und nutze Storytelling, um das Interesse deiner Zielgruppe zu wecken.

Zum Beispiel hat IKEA USA zum Zeitpunkt August 2023 ca. 726 Tausend Follower auf Pinterest. IKEA weiß, wie es seine Produkte mit einer Geschichte in Szene setzen kann. Die Produkte werden immer in einer Umgebung gezeigt, die ein Gefühl von Zuhause vermitteln, und versprechen dem Nutzer, dass die Produkte auch bei ihm zu Hause genauso aussehen werden. Dieses indirekte Versprechen weckt Bedürfnisse und schafft eine emotionale Bindung zwischen Produkt und Zielgruppe. IKEA ermutigt Nutzer außerdem, Pins zu ihren eigenen Pinnwänden hinzuzufügen, was zu einer erweiterten Aufmerksamkeit führt und letztendlich den Kauf des Produkts fördert.

Die richtige Bearbeitung deiner Bilder ist entscheidend auf einer visuellen Plattform wie Pinterest. Schneide deine Fotos immer vertikal zu und verwende das richtige Seitenverhältnis. Pins werden im Feed mit einer Breite von 238 Pixeln angezeigt; in der vergrößerten Einzelansicht sind sie 600 Pixel breit. Die Höhe kann variieren, aber Pinterest empfiehlt ein Seitenverhältnis von 2:3 und eine Größe von 1000 x 1500 Pixeln. Dadurch hebst du deine Inhalte allein schon durch ihre Größe hervor und erregst Aufmerksamkeit.

Häufiges Pinnen

Wenn du herausfinden möchtest, wie du Pinterest für dein Unternehmen nutzen kannst, solltest du immer deine Pin-Strategie im Blick behalten. Konsistenz ist entscheidend, da Pinterest eine visuelle Suchmaschine ist. Versuche, 20 bis 30 Mal am Tag Beiträge auf Pinterest zu veröffentlichen. Das mag viel klingen, aber keine Sorge, nicht jeder Beitrag muss brandneu sein und einer den du selber erstellt hast. Vergiss auch nicht, Pins von anderen Profilen auf deinen Pinnwänden zu teilen, um deine tägliche Anzahl an Pins aufrechtzuerhalten.

Denke daran, dass du mit regelmäßig aktualisierten und ansprechenden Beiträgen die meisten Nutzer anziehen wirst.  Die kontinuierliche Analyse deiner Beiiträge ist entscheidend. Investiere die Zeit, um täglich vielfältige Beiträge zu veröffentlichen. So bleiben deine Follower bei der Stange. Ein guter Tipp ist, aktuelle Trends oder Jahreszeiten strategisch zu nutzen. Dadurch bleibst du deinen Nutzern treu, lieferst zeitgemäße Beiträge und bindest sie an dich, da sie nicht mehr nach Trends suchen müssen.

Der dänische Anbieter von Wohnaccessoires, Søstrene Grene, zeigte, wie man saisonale Trends und Themen auf Pinterest nutzen kann. Neben saisonalen Artikeln finden Nutzer Produktempfehlungen, Inspirationen für Raumgestaltung und DIY-Anleitungen. Mit rund 103 Tausend Followern (Stand: August 2023) beweisen sie, dass diese Strategie funktioniert.

Eine Auswahl an Bildern von Søstrene Grene

Verwende passende Keywords und Hashtags

Pinterest wird vor allem genutzt, um von Menschen entdeckt zu werden, die dein Unternehmen oder deine Marke noch nicht kennen. Ähnlich wie Google verwendet Pinterest Schlüsselwörter, um Beiträge richtig zu katalogisieren und anzuzeigen. Du kannst relevante Schlüsselwörter für deine Posts leicht finden, indem du die Suchfunktion der Plattform nutzt. Gib das gewünschte Wort in die Suchleiste ein, aber drücke nicht die Eingabetaste. Pinterest bietet dir dann relevante Keywords an, die dem gesuchten Wort ähnlich sind.

Das Verwenden von geeigneten Keywords und Hashtags in deinen Pins und deiner Profilbeschreibung erhöht deine Sichtbarkeit und macht deine Inhalte auch außerhalb deiner Community sichtbar. Du kannst auch spezielle Tools verwenden, die dir bei der Recherche von Hashtags helfen.

Verwende “Rich Pins“

Ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung deiner Pinterest-Strategie ist es, den Weg zu deinen Angeboten so einfach wie möglich zu gestalten. Rich Pins helfen dir, die Klickbereitschaft potenzieller Kunden zu erhöhen und den Traffic auf deiner Webseite zu steigern. Mit diesem Format werden deine Pins mit zusätzlichen Informationen wie Zutaten von Rezepten oder Preisen von Produkten ergänzt, wodurch sie für den Nutzer noch aussagekräftiger werden. Du musst Rich Pins zu Beginn aktivieren, danach zieht Pinterest automatisch die Daten für jeden zusätzlichen Pin von verifizierten Webseiten und sozialen Profilen.

Benutze Rich Pins, um deine Besucher in zahlende Kunden zu verwandeln. Du kannst die Pins mit verschiedenen Informationen anreichern, z. B. mit Links oder Informationen über die Verfügbarkeit von Produkten. Im Allgemeinen gibt es drei Arten von Rich Pins:

  • Artikel-Rich-Pins ermöglichen es Nutzern, Artikel mit Anmerkungen zu versehen. Die Pins enthalten den Titel, den Autor, eine kurze Beschreibung des Artikels und einen Link.
  • Produkt-Rich-Pins erleichtern den Kaufprozess. Sie zeigen Echtzeit-Preise, Produktverfügbarkeit und die Webseite an, auf der etwas gekauft werden kann.
  • Rezept-Rich-Pins versorgen die Nutzer mit den wichtigsten Informationen zu jedem Rezept. Ein Rezept-Rich-Pin liefert Details zu den Zutaten, Zubereitungszeit und Serviertipps.

Ein Beispiel von Publix zeigt, wie ein Rezept-Rich-Pin aussehen kann. Die Supermarktkette gibt die notwendigen Zutaten an, fügt einen Zubereitungstipp hinzu und verlinkt den Pin mit ihrer eigenen Website. Pins wie dieser prägen ihr gesamtes Pinterest-Profil, das im August 2023 rund 77 Tausend Follower hatte.

Ein Waffelrezept mit einem Bild einer Waffel

Nutzung von Story-Pins

Mit diesem Pin-Format kannst du deine Beiträge auf Pinterest in dynamische Geschichten verwandeln, z. B. in Schritt-für-Schritt-Videos, Sprach-Cover oder Bild- und Texteinblendungen. Du kannst Story-Pins direkt auf Pinterest veröffentlichen, ohne eine Website zu haben, und sie werden Nutzern mit entsprechenden Interessen angezeigt.

Ähnlich wie andere Arten von Pins können auch Story-Pins zu Pinnwänden hinzugefügt werden. Dieses Format hebt sich von den bunten Pins ab und bietet dir eine neue Möglichkeit, mit deinen Followern in Kontakt zu treten und sie an dich zu binden. Erstelle Story-Pins und nutze dieses beliebte Social-Media-Format, um mit Nutzern auf Pinterest zu interagieren.

Pinterest Influencer Marketing

Auf Pinterest können dir Influencer helfen, Follower zu gewinnen und Werbung zu machen. Manchmal reicht es schon aus, gewissen Influencern zu folgen und ihre Beiträge zu teilen. Auf diese Weise werden die Influencer zu Markenbotschaftern, und mehr Nutzer werden auf dich aufmerksam.

Deine Marketingstrategie für Pinterest kann auch eine enge Zusammenarbeit mit bestimmten Influencern beinhalten, die deine Produkte und Dienstleistungen durch das Taggen deines Unternehmens teilen. Influencer, die eine große Fangemeinde haben, die mit deiner Zielgruppe übereinstimmt, sind besonders wertvoll. Allerdings solltest du immer vorher Influencer gründlich recherchieren. Du musst unbedingt sicherstellen, dass sie deine Zielgruppe erreichen und Inhalte posten, die mit deinem Unternehmen in Verbindung stehen.

Messe deinen Erfolg

Mit deinem Pinterest-Geschäftskonto kannst du deinen Erfolg messen und deine Aktivitäten verfolgen. Das erleichtert dir die Überprüfung deiner Aktivitäten und die Nutzung aktueller Daten, um deine Strategie weiter zu optimieren.

Durch Analytics erhältst du konkrete Daten, die nach Beitragsart, Zeitraum, Quelle, Format und Profil gefiltert werden. Auf diese Weise kannst du herausfinden, welche Boards die größte Reichweite haben und welche deiner Beiträge bei den Nutzern am besten ankommen.

Das Analyse-Dashboard von Pinterest

Im Abschnitt „Zielgruppe“ kannst du mehr über deine Zielgruppe und deren Verhalten erfahren. Die Einblicke in die Zielgruppe ermöglichen es dir auch, ein besseres Bild von deinen Buyer Personas zu bekommen.

Social-Media-Tools für Pinterest

Wahrscheinlich fragst du dich, ob es noch weitere Maßnahmen gibt, um dein Pinterest-Profil zu optimieren. Wenn du mit verschiedenen Kanälen arbeitest, auf denen du mehrmals am Tag postest, ist es ratsam, ein Social-Media-Tool in Betracht zu ziehen. Mit Social-Media-Tools, die dir interessante Erkenntnisse liefern können, lassen sich deine Pinterest-Marketingaktivitäten verbessern.

Es gibt Social-Media-Management-Software für deine Pinterest-Profile, die dir dabei helfen, deine Community-Management-Aufgaben zu optimieren und zu automatisieren, so dass du bei der Verwaltung einer wachsenden Community einen Vorsprung hast. Dies kann ein hilfreiches Tool sein, nicht nur für die Verwaltung deiner Pinterest-Community, sondern auch für alle anderen Kanäle.

Wenn du deinen Erfolg analysieren, deine Beiträge automatisieren und all deine Social-Media-Seiten über ein Tool verwalten möchtest, dann probiere Fanpage Karma kostenlos aus!

Fazit

Pinterest ist mehr als eine Sammlung von hübschen Bildern. Vielmehr geht es darum, die Probleme der Nutzer zu erkennen und ihnen mit deinen Angeboten konkrete Lösungen zu bieten.

Jetzt, da wir wissen, wofür Pinterest im Unternehmensmarketing eingesetzt werden kann, kannst du damit beginnen, dein Profil für dich arbeiten zu lassen. Die Entscheidung, wie du unsere Pinterest-Tipps für dein Unternehmen nutzen kannst, liegt weitgehend bei dir. Deine Social-Media-Marketingstrategie für Pinterest sollte sich auf inspirierende Inhalte konzentrieren, die dein Unternehmen vorstellen und eine Geschichte über deine Produkte erzählen. Auf diese Weise kannst du gezielte Aufmerksamkeit erzeugen und mehr Besucher auf deine Website locken. 

Du musst kein großes Unternehmen sein, um im Pinterest-Marketing Erfolg zu haben. Tatsächlich können diese Pinterest-Tipps besonders für kleine Unternehmen nützlich sein, die sich darauf konzentrieren, kleine Dinge richtig zu machen. Wie auch immer du Pinterest nutzt, unsere Tipps werden dazu beitragen, dass du mit deinem Profil Erfolg hast!

KPIs für Twitter/X

Welche Twitter/X KPIs sind für die Bewertung deiner Performance wichtig? Wir zeigen dir, welche Kennzahlen…
Weiterlesen
Nach oben scrollen